KFZ Wechselkennzeichen: Technische Umsetzung noch ungeklärt

Im nächsten Jahr wird das KFZ Wechselkennzeichen in Deutschland eingeführt. Wie ein solches Nummernschild technisch umgesetzt werden soll, ist derweil noch nicht geklärt. Verschiedene Varianten sind denkbar.

Die Frage, ob das KFZ Wechselkennzeichen in Deutschland eingeführt wird, ist bereits beantwortet. Ab der Mitte des nächsten Jahres wird es in der Bundesrepublik möglich sein ein KFZ Wechselkennzeichen zu nutzen. Allerdings stellt sich nach wie vor die Frage, wie das Nummernschild aussehen und gehandhabt werden soll. Denn dass nicht immer ein und dasselbe Nummernschild zwischen den verschiedenen Fahrzeugen hin und her montiert werden kann liegt auf der Hand.

Eine Möglichkeit ist es, jedes Fahrzeug mit dem gleichen Nummernschild auszustatten. Dieses wäre dann mit einem zusätzlichen Buchstaben „w“ versehen, um es als KFZ Wechselkennzeichen kenntlich zu machen. Der Vorteil: Die Kennzeichen würden einfach nur am Auto montiert und bräuchten entgegen der Namensgebung nicht gewechselt werden.

Ein weiterer Vorschlag sieht vor, das Nummernschild in zwei Teile aufzusplitten. Dabei würde das Kennzeichen aus einem dauerhaft angebrachten Stück mit TÜV-Plakette für jedes Fahrzeug und einem auswechselbaren Teil bestehen. Dieses Stück müsste dann jeweils an dem Fahrzeug befestigt werden, mit dem man gerade fahren möchte. Das austauschbare Teil wäre ebenfalls mit dem Buchstaben „w“ versehen.

Möglicherweise führt ein geteiltes Kennzeichen jedoch zu Problemen bei der Anbringung. Vor allem in der kalten Jahreszeit könnte das Umstecken zu einer schwierigen und langwierigen Angelegenheit werden. Es würde sich in dem Fall sicherlich lohnen etwas Geld in eine gut zu handhabende Halterung zu investieren.